Version 6.1 vom 26.08.2022

  1. Korrigiert die Darstellung einiger Symbole.
  2. Unterdrückt eine doppelte Frage nach dem Speichern von Projekten.
  3. Behebt einen Fehler bei der Darstellung von Zeichnungsrahmen nach einer Rückgängig-Aktion.
  4. In seltenen Fällen wurden Zylindermarken beim Laden von Projekten nicht korrekt gesetzt.
  5. Behebt einen seltenen Simulationsfehler.
  6. Die Strompfadnummerierung wird jetzt korrekt ausgedruckt.
  7. Der Klang des Hörmelders lässt sich nun auch während der Simulation ausschalten.
  8. Die Zustandsgrößen einiger Komponenten wurden im Diagramm nicht dargestellt.
  9. Das dominierende pneumatische Signal bei Wegeventilen funktionierte nicht korrekt.
  10. Der GRAFCET-View-Modus funktionierte nicht immer korrekt.
  11. Erweitert die elektrischen Sicherungen um ein weiteres Fehlermodell.
  12. Die Schaltkreise zum Technologiepaket TP 1024 sind nun enthalten.
  13. Sind ein Zylinder und der zugehörige Wegmaßstab markiert, erscheint beim Aufruf von “Eigenschaften…” nun der Dialog des Zylinders.
  14. Die pneumatische Druckluftquelle kann nun auch einen Unterdruck erzeugen.
  15. In der Komponentenbibliothek stehen zwei weitere Band-Module zur Verfügung.
  16. Die Band-Module können nun auch mit Wechselstrommotoren verknüpft werden.
  17. Der Ventilkonfigurator enthält ein alternatives Symbol für die Pedalbetätigung.
  18. Das Installationsprogramm unterstützt nun einen Parameter, um die automatische Suche nach Updates für alle Benutzer zu steuern.
  19. Im Anmeldedialog für die Onlinelizenz lässt sich ein gespeichertes Password nicht mehr im Klartext anzeigen.

Version 6.0d vom 12.05.2022

  1. Das Umbenennen der Symbole der Komponentenbibliothek im Konfigurationsmodus wird nun im Profil gespeichert.
  2. Im GRAFCET führten Sonderzeichen und Umlaute in den Variablen manchmal zu Fehlern.
  3. Beim Schließen des Programms erschien manchmal fälschlicherweise die Meldung, dass ein Hintergrundprozess läuft.
  4. Einige Seiten der Komponentendialoge wurden beim Verändern der Dialoggröße nicht korrekt angepasst.
  5. In der Version 6.0c funktionierten einige Transistoren nicht mehr.
  6. Verbessert den SVG-Export und die grafische Darstellung in der Zwischenablage.
  7. Korrigiert interne Rundungsfehler beim Einlesen der Schaltkreise.
  8. Enthält verschiedene Anpassungen und Verbesserungen der OPC UA-Schnittstelle.
  9. Benutzerdefinierte Projektattribute werden als “String” vom OPC UA-Server exportiert.
  10. Das Durchsuchen der Knotenstruktur verbundener OPC UA-Server geschieht deutlich schneller.

Version 6.0c vom 04.04.2022

  1. Verhindert das versehentliche Verschieben von Anschlusstexten, indem diese Texte nur verschoben werden können, wenn sie zuvor ohne das zugehörige Symbol markiert wurden.
  2. Der Dialog für den DXF-Import zeigte manchmal keine Vorschau.
  3. Die CodeMeter-Treiberinstallation scheiterte manchmal auf Windows Server-Systemen.
  4. Beim Exportieren bleibt die Auswahl der Blätter bis zum nächsten Programmstart erhalten.
  5. Die Linienenden in den Eigenschaftsdialogen sind nun besser unterscheidbar.
  6. Die Fangoptionen wirken nun auf die bereits gezeichneten Liniensegmente des Polygonzugs, der gerade erstellt wird.
  7. Beim Doppelklick auf das Digitalmodul im Projektbaum öffnete das zugehörige Fenster nicht immer.
  8. Beim Schließen des Fensters des Digitalmoduls wurde manchmal das gesamte Projekt geschlossen.
  9. Das Anzeigen der Druckwerte über die Taste ‘P’ funktionierte nicht immer.
  10. Behebt einen seltenen Absturz bei bestimmten Systemsprachen.
  11. Der Linienstil der Leitungen wurde beim Export und beim Kopieren in die Zwischenablage nicht korrekt berücksichtigt.
  12. Verbessert die Qualität der Vektorgrafik beim Kopieren von Schaltkreisen in die Zwischenablage.
  13. Die Qualität des Bitmap-Exports wurde verbessert.
  14. Die Simulation einzelner ausgewählter Blätter funktionierte nicht immer.
  15. Der farbige Rahmen beim Simulieren der verschiedenen GRAFCET-Modi wird nun wieder angezeigt.
  16. Die mechanische Verknüpfung des Schwenkzylinders wurde manchmal nicht korrekt berücksichtigt.
  17. Ergänzt die Beispielschaltungen um Dateien mit NEMA-Symbolen.
  18. Die Beispielschaltungen der MecLab-Version von FluidSIM werden mit der Vollversion installiert.
  19. Enthält Stabilitätsverbesserungen bei der Nutzung der Onlinelizenz.
  20. Auf manchen PC funktionierte die OPC Classic-Verbindung nicht in der 64-Bit-Variante.
  21. Das Modell des Operationsverstärkers der Elektronikbibliothek wurde korrigiert.
  22. Auf manche Kennzeichnungen konnte im GRAFCET nicht direkt zugegriffen werden.
  23. Das Modell der permanent erregten Gleichstrommotors in der Elektronikbibliothek wurde verbessert.
  24. Die mitgelieferten Schaltpläne für das “Modul Band” wurden korrigiert.
  25. Die Option, den Referenzpfeil anzuzeigen, wurde manchmal nicht korrekt mit dem Schaltplan gespeichert.
  26. Der digitale Eingang kann nun in OPC UA verwendet werden.
  27. Die Position der Kennzeichnung bei Relais und Schaltern ist verbessert.
  28. Ist bei einem Komponentenparameter ein Alias angegeben, stellt dieses eine globale Variable dar und wird vom OPC-Server ohne weitere Zusätze benannt.
  29. Die Drosselrückschlagventile in der Pneumatik und der Hydraulik sind zur bequemeren Verwendung in verschiedenen Ausrichtungen in der Komponentenbibliothek vorhanden.
  30. Im Lizenzmanager können nun individuelle Zeitpläne für die Online-Nutzung eingestellt werden.
  31. Syntaktische Fehler im GRAFCET werden im Schaltplan gekennzeichnet.
  32. Das Spannungsprofil des Funktionsgenerators wird jetzt korrekt übernommen.
  33. Der Befehl “Alle Fenster schließen” hat manchmal auch geänderte Projekte ohne Rückfrage geschlossen.
  34. Der Tooltip im Parameterdialog zeigte manchmal den falschen “Min”-Wert an.

Version 6.0b vom 23.11.2021 (Hotfix)

  1. Unter bestimmten Umständen konnte die Onlinelizenz nicht verwendet werden, weil die Anmeldung scheiterte.

[Version 6.0b vom 15.11.2021]

  1. Die Wiederherstellung der geöffneten Dateien war manchmal nicht auf dem letzten Stand vor dem unerwarteten Programmende.
  2. Beim Start von FluidSIM mit einer Onlinelizenz erschien der Anmeldedialog manchmal nicht.
  3. Im Digitalmodul wird jetzt die Anzeige der Leitungssprünge korrekt behandelt.
  4. Aktualisiert die EasyKit-Treiber, sodass die Hardware auch unter 64 Bit korrekt erkannt wird.
  5. Bei Nutzung der bei 6.0a mitgelieferten eingeschränkten Profile konnten einige Ordnerpfade nicht angepasst werden.
  6. Aktualisiert einige Komponentensymbole in den mitgelieferten Schaltkreisen des TP 601.
  7. Fluidische Kennzeichnungen sind standardmäßig nicht mehr eingerahmt.
  8. Verbessert die Kompatibilität vorhandener Präsentationen der Version 5.
  9. Im Lizenzmanager sowie im Anmeldedialog der Onlinelizenzierung können gespeicherte Anmeldedaten gelöscht werden.
  10. Lizenztickets, die in vorhandene CodeMeter USB-Stecker eingespielt sind, werden von FluidSIM korrekt erkannt.
  11. Der OPC UA-Server erzeugt die Node-IDs nun standardmäßig als Strings. Optional kann auf Integer umgeschaltet werden.
  12. Die einmal erzeugten Node-IDs der Variablen bleiben, solange es keine Kollisionen gibt, erhalten.
  13. Statusvariablen werden vom OPC-Server als BOOL statt zuvor als INT bereitgestellt.
  14. Die Zuweisung von OPC-Variablen im Eigenschaftsdialog der Komponenten funktioniert nun auch, bevor der Komponente eine Kennzeichnung gegeben wurde.
  15. Spanische und Französische Übersetzungen wurden ergänzt. Zusätzlich liegt das spanische Handbuch nun in komplett übersetzter Fassung vor.
  16. Im Konfigurationsdialog für die Menübänder (Ribbons) werden die zugewiesenen Tastaturkürzel angezeigt.
  17. Der Lizenzmanager gestattet nun das Umbenennen des Benutzernamens sowie das Löschen des gesamten Benutzerkontos.
  18. Der Lizenzmanager gibt im Fehlerfall aussagekräftigere Meldungen aus.
  19. Der Linienstil von Leitungen auf Layerebene wird beim PDF-Export jetzt korrekt berücksichtigt.
  20. Das aktive Blatt wird im Projektbaum deutlicher hervorgehoben.
  21. Das Verschieben von Ordnern und Blättern im Projektbaum wird nun besser visualisiert.
  22. Wird im Projektfenster ein Projektreiter aktiviert, kommt das zuletzt aktive Blatt des zugehörigen Projekts in den Vordergrund.
  23. Benutzerbibliotheken werden beim Beenden von FluidSIM automatisch gespeichert. Im Kontextmenü des Bibliothekreiters kann diese nun auch explizit gespeichert werden.
  24. Die Hintergrundberechnung der Motorparameter funktionierte nicht immer korrekt.
  25. Beim PDF-Export fehlten manchmal die Texte.
  26. Verhindert einen seltenen Absturz bei ungültiger Blatteinteilung.
  27. Die Auswahllisten im Dialog der Zylinder- und Ventilkonfiguration zeigten die Einträge doppelt.
  28. Das Steuergerät (Pulsweiten-Modulation) ließ sich in der Version 6 nicht mehr simulieren.
  29. Mit den Cursortasten lässt sich nun wie folgt durch den Projektbaum navigieren:
    • ENTER –> Markiertes Blatt öffnen. Ist dabei die SHIFT-Taste gedrückt, wird das aktuelle Blatt geschlossen, sofern es zum selben Projekt gehört.
    • SHIFT + AUF/AB –> Nächstes Blatt öffnen. Es wird das aktuelle Blatt geschlossen, sofern es zum selben Projekt gehört.
    • ENTF –> Das markierte Blatt bzw. der Projektknoten wird nach Rückfrage gelöscht.
    • Bisher war schon möglich: STRG + AUF/AB –> Verschiebt den markierten Knoten im Projektbaum.

Version 6.0a vom 12.07.2021

  1. Behebt einen Absturz beim mehrfachen Öffnen der Dialogbox für die Schriftarten.
  2. Die Dialoge zur Auswahl von OPC-Classic Server und Item können jetzt aufgerufen werden.
  3. In der Vorlagenverwaltung können nun einzelne benutzerdefinierte Vorlagen gelöscht werden.
  4. Im Menüband gibt es jetzt Befehle zum Ein- und Ausblenden der Komponentenbibliothek und des Projektbaums.
  5. Die Dateigröße beim PDF-Export ist nun deutlich verringert.
  6. Nach einer Netzwerkunterbrechung wird der Lizenzserver nun zuverlässiger wiedergefunden.
  7. Verbessert das automatische Leitungsverlegen an T-Verteilern.
  8. Behebt einen Fehler bei der OPC UA-Zuordnung von manuell betätigten Schaltern.
  9. Die mechanische Verbindung elektrischer Kontakte kann zusammenhängend dargestellt werden.
  10. Die Symbole der Wechselstromrelais unterscheiden sich nun von den Gleichstromrelais.
  11. Das Setup installiert die CodeMeter Runtime 7.21a, die Sicherheitsverbesserungen enthält.

Version 6.0 vom 09.06.2021

Initiale Version von FluidSIM 6.