FluidDraw® 6

Intelligente Zeichnungserstellung

FluidDraw P6 bietet vielen neue Funktionen umfangreiche Verbesserungen gegenüber FluidDraw P5.

Update auf Version
6.0 vom 22.11.2018
FluidDraw

Die neue Version FluidDraw P6 enthält gegenüber der Vorgängerversion P5 viele neue Funktionen und umfangreiche Verbesserungen. Bestehende Schaltpläne aus Version 5 können mit Version 6 geöffnet und weiterbearbeitet werden.

Neue Menüs mit Menübändern

Für eine übersichtlichere, leichtere Bedienung, weniger Mausklicks und ein moderneres Aussehen werden in der neuen Version Ribbon-Menüs mit einprägsamen Icons verwendet. Die klassischen Menüleisten der Version P5 mit den gewohnten Symbolen sind weiterhin verfügbar und können über die Optionen eingeschaltet werden.

Neue Menüs mit Menübandern

Neues Objektkonzept mit Objektbrowser

Die internen Strukturen von FluidDraw wurden überarbeitet, sodass im Programm nicht mehr auf Basis einzelner, größtenteils unzusammenhängender, Symbolen gearbeitet wird, sondern mit Objekten, welche bestimmte grafische Repräsentationen im Schaltplan besitzen. Statt die Eigenschaften in mehreren Symbolen parallel zu pflegen wird es so möglich, die Eigenschaften direkt für das Objekt zu pflegen, welche dann nur noch in den jeweiligen Repräsentationen angezeigt werden.

Objektbrowser

Neue horizontale Darstellung von Ventilinseln

Ventilinseln werden in FluidDraw P6 jetzt nach dem Einfügen in der neuen horizontalen Darstellung angezeigt. Optional lässt sich auch noch die alte, vertikale Darstellung wählen.

Horizontale Darstellung von Ventilinseln

Automatische Aufteilung einer Ventilinsel auf mehrere Blätter

Zur übersichtlichen Darstellung einer Ventilinsel und der daran angeschlossenen Aktoren kann eine Ventilinsel in der neuen Version nach dem Einfügen in den Schaltplan sehr einfach über eine neue Kontextmenüfunktion auf mehrere Blätter verteilt werden.

Dialog zur automatischen Aufteilung einer Ventilinsel

Direkter Zugriff auf den Festo Online-Warenkorb

In der neuen Version stehen zusätzlich zu den Warenkörben aus einem lokal installierten Festo Katalog ebenso die Warenkörbe aus dem Onlineangebot von Festo zur Verfügung. Auf diese kann nun bei bestehender Internetverbindung direkt aus FluidDraw zugegriffen und die gewünschten Komponenten in den Schaltplan eingefügt werden.

Menüpunkt zum Einfügen eines Online Warenkorbs

Online-Services sind direkt aus dem Schaltplan erreichbar

Die Festo Online-Services, wie Datenblätter oder Dokumentationen, sind nun direkt über das Kontextmenü am Symbol im Schaltplan erreichbar.

Eigene Produktdatenbanken können um eigene Verweise auf entsprechenden Services ergänzt werden, die dann ebenfalls über das Kontextmenü verfügbar sind.

Kontextmenü zum Aufrufen der Online-Services

Flexible Auswertungen

Mit den neuen Auswertungen werden die Möglichkeiten zur Analyse eines Projektes stark erweitert. Neben den bekannten Auswertungen, wie Stückliste, Schlauchliste, Klemmen- oder Kabelplan, stehen weitere vordefinierte Auswertungen, wie z.B. ein Inhaltsverzeichnis mit Absprüngen und neue Verbindungslisten zur Verfügung. Jede Liste kann individuell angepasst und es können eigene benutzerdefinierte Auswertungen erstellt werden. Jedes Auswertungsergebnis lässt sich in eine Textdatei exportieren.

Auswahldialog für Auswertungen

Auswertungsergebnis direkt im Plan bearbeiten

Das Ergebnis einer Auswertung kann direkt im Schaltplan bearbeitet werden. Über das Kontextmenü einer Auswertung kann in den Editiermodus gewechselt werden. Innerhalb des Editiermodus können bestimmte Zellen der Tabelle angeklickt und der Inhalt bearbeitet werden. Zudem kann die Größe der Zeilen/Spalten interaktiv mit der Maus verändert werden. Diese Möglichkeit der direkten Bearbeitung ersetzt den bisherigen separaten Dialog zur Bearbeitung des Inhalts einer Stückliste und lässt sich außerdem mit jeder Auswertung nutzen.

Bearbeitung einer Stückliste im Schaltplan

Neues Zeichenelement Tabelle

Zusätzlich zu den flexiblen Auswertungen stehen in der neuen Version auch Tabellen mit einer konstanten Anzahl von Zeilen und Spalten zur Verfügung. Mit diesen können tabellarische Daten in einen Schaltplan übertragen werden. Die Daten können im Pflegedialog entweder manuell eingetragen oder auch per Kopieren und Einfügen z.B. aus einer Office Anwendung übernommen werden.

Dialog zum Editieren von Tabellen

Export/Import von Programmeinstellungen

Die Programmeinstellungen wurden überarbeitet, um diese übersichtlicher zu gestalten und einfacher zugänglich zu machen. Zudem ist es nun möglich, die aktuellen Einstellungen zu exportieren und gespeicherte Einstellungen aus einer solchen Datei zu importieren.

Neuer Optionsdialog

Anpassbare zweistellige Kennbuchstaben

In der neuen Version werden standardmäßig zweistellige Kennbuchstaben nach DIN EN 81346-2 zur Kennzeichnung der Symbole verwendet. Diese können auf Symbolebene angepasst und es kann eine eigene benutzerdefinierte Kennzeichnung festgelegt werden.

Neue Kontextmenüfunktion zum Anpassen der Referenzkennzeichnung

Projektvorlagen

Jedes erstellte Projekt kann in der neuen Version als Projektvorlage abgespeichert und anschließend als Vorlage für neue Projekte verwendet werden. Alle Projekteinstellungen, die z.B. spezifisch für bestimmte Kunden sind, bleiben erhalten und sind im neu angelegten Projekt wieder verfügbar, müssen daher nicht erneut eingegeben werden.

Menüpunkt zur Anlage eines Projektes basierend auf einer Vorlage

GRAFCET-Symbole

In die Standardbibliothek wurden die Bauteile der Ablaufbeschreibungssprache GRAFCET mit aufgenommen. Die spezifischen Eigenschaften einer Aktion oder Transition können in entsprechenden Dialogen gepflegt werden.

Beispielhafter GRAFCET-Schaltplan

Zeichnungsrahmeneditor

Mit dem neuen Zeichnungsrahmeneditor können die mitgelieferten Zeichnungsrahmen komfortabel angepasst werden. Zusätzlich lassen sich über einen integrierten Assistenten auch ganz neue Zeichnungsrahmen erstellen.

Ansicht des Zeichnungsrahmeneditors

Viele Detailverbesserungen

  • Bessere Unterstützung moderner Hardware
  • FluidDraw 6 hat auf 64-Bit Systemen nun Zugriff auf den gesamten Arbeitsspeicher, läuft aber auch weiterhin uneingeschränkt auf 32-Bit PCs. Außerdem werden Mehrkernprozessoren besser ausgenutzt.

  • PDF-Export mit Hyperlinks
  • Der Dateiexport wurde erweitert, sodass beim PDF-Export nun auch Verknüpfungen innerhalb eines Projektes als Hyperlinks exportiert werden können. So kann den entsprechenden Verweisen im Projekt auch im PDF-Dokument per Klick gefolgt werden.

  • Erweiterte Schraffur
  • Für gefüllte Objekte steht eine zweite Schraffur zur Verfügung, die unabhängig von der ersten konfiguriert werden kann.

  • Neues Objekt-Auswahlkonzept
  • Zur Vereinfachung der Auswahl mehrerer gleichartiger Objekte im Schaltplan steht ein neues Auswahlkonzept zur Verfügung. Über vordefinierte Filter können z.B. alle Kennzeichnungstexte oder nur Objekte auf einer bestimmten Ebene markiert werden, um deren gemeinsame Eigenschaften mit wenig Aufwand zu bearbeiten.

  • Verbesserte gleichzeitige Bearbeitung mehrerer markierter Objekte
  • Bislang zeigte der Eigenschafsdialog nur eine Teilmenge der gemeinsamen Eigenschaften der markierten Objekte. In FluidDraw P6 stehen alle verfügbaren Eigenschaften in der neuen, übersichtlichen Optionsdarstellung zur Verfügung.

  • Zeichenebenen als Projekt-/Blatteigenschaft
  • Bisher konnten Zeichenebenen nur global im Programm für alle Projekte definiert werden. Dies wurde verbessert, sodass nun die Zeichenebenen auf Projekt-/Blattebene festgelegt und vererbt werden können.

  • Optionale Darstellung von Leitungssprüngen
  • Leitungen, die sich kreuzen, lassen sich zur besseren Übersicht optional mit einem Sprungsymbol darstellen.

  • Bezeichnungen neu nummerieren auf Projektebene
  • Zusätzlich zur Neu-Nummerierung auf Blattebene kann in der neuen Version auch eine Neu-Nummerierung auf Projektebene und somit über mehrere Blätter durchgeführt werden.

  • Auswahldialog zum Einfügen von Bestelllisten
  • Beim Einfügen einer Liste von Bauteilen über den Menüpunkt Einfügen => Aus Datei wurden bisher immer alle in der Datei enthaltenen Bauteile in den Schaltplan eingefügt. In der neuen Version erscheint hier zuerst ein Dialog, der eine Auswahl gestattet, welche Bauteile in den Schaltplan eingefügt werden sollen.

  • Text verankern
  • Wird ein Objekt im Schaltplan markiert, so werden automatisch alle angezeigten Attributtexte ebenfalls mit selektiert. Wird dann das markierte Objekt verschoben, werden die Attributtexte mit verschoben. Dieses Verhalten kann jetzt auch auf jeden freien Text übertragen und dieser an einem Symbol verankert werden. So werden auch diese verankerten Texte mit dem Objekt markiert und ggf. verschoben, kopiert oder gelöscht.

  • Unterstützung für Proxy-Server
  • Wird im Netzwerk ein Proxy-Server beim Zugriff auf das Internet verwendet, für den Zugangsdaten erforderlich sind, so erscheint in FluidDraw automatisch ein Dialog, in den die entsprechenden Zugangsdaten eingegeben werden können. Alle Funktionen, die Zugriff auf das Internet benötigen, wie z.B. das integrierte Update, sind somit nun auch in einem Netzwerk mit Proxy-Server nutzbar.


Lizenzierung

Hinweis für Anwender von FluidDraw P5: Für die neue Version P6 benötigen Sie eine neue Lizenz. Eine bestehende Lizenz für FluidDraw P5 kann nicht für FluidDraw P6 verwendet werden.

Die Lizenzen für FluidDraw P6 werden alle in Form von Netzwerklizenzen digital zur Verfügung gestellt. Sie haben die Wahl, diese Lizenzen entweder zentral im Netzwerk allen angeschlossenen PCs zur Verfügung zu stellen oder auf bestimmten PCs oder Notebooks fest zu installieren. Besitzen Sie einen CodeMeter USB-Stick, können Sie die Lizenzen auch dort einspielen. Es stehen Ihnen folgende Lizenzvarianten zur Verfügung:

FluidDraw 365
Jahresabo

Das Jahresabo berechtigt stets zur Nutzung der aktuellen Version. Ein Upgrade auf Version P7 (oder höher) ist ebenso enthalten, wie Updates innerhalb der Version P6.
Die Lizenz ist jeweils ein Jahr gültig und wird automatisch verlängert. Ein Beenden des Abos ist jederzeit möglich.

FluidDraw P6
Lizenzkauf

Nutzen Sie FluidDraw P6 unbefristet. Updates innerhalb der Version 6 sind enthalten.

Lizenzen erhalten Sie von Festo in Form eines Tickets. Dies kann direkt in FluidDraw aktiviert werden.

Jetzt bestellen

FluidDraw wird weltweit exklusiv von der Festo AG & Co. KG vertrieben. Über den nebenstehenden Link gelangen Sie zur Bestellseite von Festo.

Sie haben die Möglichkeit, FluidDraw vor dem Kauf intensiv zu testen. Über den nebenstehenden Link gelangen Sie zu unserem Download-Bereich, wo Sie eine Demoversion von FluidDraw herunterladen können.

Updates

Besitzen Sie bereits eine Lizenz für FluidDraw P6, oder eine frühere Version, dann finden Sie Updates in unserem Downloadbereich.