Warnblinkrelais

Mit dem Warnblinkrelais kann das getaktete Ein- und Ausschalten der Fahrtrichtungsanzeige und der Warnblinkanlage eines Kraftfahrzeugs realisiert werden.

Die Klemme 31 wird mit Masse verbunden. Sobald die Klemme 49 mit Spannung versorgt wird, sorgt die interne Elektronik daf├╝r, dass die Spannung an Klemme 49 zu Klemme 49a getaktet durchgeschaltet wird.

Das Warnblinkrelais ist eigentlich ein spezieller pulsweitenmodulierter Schalter. Die Einschaltdauer und die Ausschaltdauer sind beim Warnblinkrelais gleich. Die Frequenz gibt an, wie oft pro Sekunde der Schalter ein- und wieder ausgeschaltet wird.

Einstellbare Parameter

Bezeichnung Bereich Standardwert
Frequenz 0.1 ... 100 Hz 1.5
Nennspannung 0.1 ... 400 V 12
Nennleistung 0.01 ... 100 W 1

Fehlermodelle

Fehlermodell Beschreibung
Bauteil ohne Funktion Bauteil ohne Funktion
Fehlerhafter Frequenz Fehlerhafter Frequenz
Parameter
Bezeichnung Bereich Standardwert
Frequenz 0.1 ... 100 Hz 3